Angela_Lubic_1

Porträt

Home  /  Allgemein  /  Current Page

SERIE Schaufenster-Porträt
#02 Angela Lubic
August/September/Oktober 2017

Einar & Bert stellt Fotografinnen, Illustratoren, Grafikerinnen und bildende Künstler vor, die ihre Arbeiten im Schaufenster präsentieren und mit passenden Büchern kombinieren. Für unser Schaufenster kombiniert aktuell Angela Lubic ihre perspektivischen Zeichnungen mit knalligen Büchern und einer handgefertigten Holzskulptur.

 

Angela Lubic. Foto Einar & Bert

Angela Lubic. Foto Einar & Bert

Angela Lubic (www.angelalubic.de) lebt und arbeitet in Berlin als Freie Künstlerin und Grafikdesignerin. Eine Auswahl ihrer Arbeiten ist ab heute exklusiv und nur bis 15. November 2017 bei Einar & Bert erhältlich.

 

Angela Lubic. Foto Einar & Bert

Angela Lubic. Foto Einar & Bert

Angela Lubic arbeitet fast ausschließlich ortsbezogen und verwendet in ihren raumgreifenden Installationen oft Linien, die den Raum durchwandern, markieren, verbinden und perspektivisch verändern. Den Wänden, Fensternischen, Vorsprüngen folgend ziehen sich Linien durch den Raum und schaffen eigene Farbflächen, umschreiben Umrisse, besetzen eigene Räume und stellen somit den architektonischen Raum in Frage. Die vorhandene Wände geben den Lauf der Linie vor.

Zeichnungen sind die Ausgangsbasis und Suche nach Gebilden, die das zweidimensionale Blatt Papier verlassen und in den Raum wandern. Reale und virtuelle Raumgefüge überlagern sich, Versatzstücke werden zu Installationen und Leerstellen zu Skulpturen. Über die Jahre entwickelten sich mehr und mehr dreidimensionale Arbeiten, die aber der Linie verpflichtet bleiben.

Die Installationen sind nicht nur im Raum gebunden, sondern auch in der Zeit und spiegeln somit den Kreis des Lebens und die ewige Veränderung wider. Entstehen und vergehen.

Der Reiz der temporären Arbeiten liegt für sie in der Endlichkeit. Auch für den Betrachter wird fast schmerzlich das Ende der Arbeit in die Betrachtung einbezogen und vermittelt somit den Reiz der Vergänglichkeit.